DNS

Domain Name System. Weist IP- Adressen im Internet oder in lokalen Netzwerken Namen zu. Also in etwa so wie ein Telefonbuch Teilnehmernahmen einer Telefonnummer zuordnet. 

Erste Erfahrungen damit habe ich zunächst einmal in meinem lokalem Netzwerk beim Aufbau eines File- Servers mit Hilfe von NFS  gemacht.

Unix, Linux und Co.

Auf Unix- Systemen und deren Verwandtschaft (Darwin, Linux) kann man die Namen der möglichen Host’s im Netzwerk in der Folgenden Datei konfigurieren:

/etc/hosts

Dazu braucht man root- Rechte. Also, beim Aufruf des Editors seiner Wahl darauf achten dass man das mit sudo … macht. Dort stehen die IP Adressen gefolgt von deren Namenszuordnung als Liste in etwa so:

127.000.000.001 localhost
xxx.xxx.xxx.100 Notebook1
xxx.xxx.xxx.101 Tablet

Hat man was neues gekauft, kann man es in der Datei mit eintragen und kann fortan damit kommunizieren indem man es beim Namen nennt.

Advertisements