SSH

SSH (Secure Shell). Mit UNIX Systemen kann man damit Verbindung zur Shell eines anderem Computers herstellen der im Netzwerk (LAN) angemeldet ist und ihn damit – gewissermaßen – fernsteuern.

SSH ist mein vorsichtiger Einstieg in das ‚Netzwerken‘. Anlass war mein kürzlich erstandener Raspberry Pi 3. In Ermangelung eines Zweit- Monitors habe ich mich einfach mit der hier beschriebenen Methode in die Kommandozeile meines RPI eingeloggt. Das geht so:

Ich habe eine fritzBox und ein Mac Book. Den RPI verbindet man mit einem Patchkabel direkt mit der fritzBox. Nach ein paar Sekunden sollte die Box den RPI erkennen. Die IP- Adresse kopiert man sich und wechselt dann in die Shell seines Client- Computers (in meinem Fall also mein Mac Book). Die SSH Verbindung stell man so her:

ssh pi@ip-adresse_hierher_kopieren

Vor dem ‚@‘ steht der username und dahinter die IP- Adresse die der Router – in meinem Fall die fritzBox –  dem RPI im Netzwerk zugewiesen hat.

Wenn die Verbindung hergestellt wurde, wird das Password abgefragt. Wie auf raspberry.org beschrieben sollte das ‚raspberry‘ lauten. Nach der Eingabe findet man sich in der Shell des RPI.

Das war es!